Abschaffung der Netzneutralität

Gerade wird diskutiert, was die Abschaffung der Netzneutralität wirklich bedeutet? Man kann das ganz schnell beantworten. Alles, was Trump vorantreibt, ist schlecht. Auf den ersten Blick nur schlecht für Europa und die freie Welt, aber wenn man genau hinschaut auch für die USA selbst. Aber im Detail wird die Sache auch nicht besser und mich wundert, warum das Thema kaum ein Mensch außerhalb der üblichen Szene interessiert?

Da schauen Hinz-und-Kunz Videos und Musik auf Youtube oder TV über Internet oder Streaming. Andere bestellen per Onlinediensten oder kommunizieren per WhatsApp & Co. Oder spielen mit XBox und Konsorten online.

Alle diejenigen sollen den Schuss nicht gehört haben? Das wird in Zukunft viel, viel schlechter und letztendlich teuer. Das Thema geht eben nicht wirklich die IT-Experten, Datenschützer und Menschenrechtler & Co alleine an. Sondern viel mehr die modernen Konsumenten. Und die stecken den Kopf in den digitalen Sand und ignorieren einfach, dass ihre digitalen Spielzeuge ihnen weggenommen werden.

Wobei es gar so schlecht ist, wenn die Kidds nicht mehr unablässig daddeln können und Leute sich wieder Face-2-Face unterhalten müssen, weil die SmartPhones immer wieder offline gehen oder zu langsam sind. Das ist zumindest ein positiver Effekt.

Kommentar verfassen