Crash-Workshop AJAX und jQuery – Programmieren fürs Web 2.0!

Ein bisschen Werbung in eigener Sache – nächste Woche halte ich wieder einen Online-Workshop zu AJAX und jQuery bei der Akademie.de.

http://www.akademie.de/online-workshops/ajax-jquery-programmieren

Beginn: 22.08.2013

Ende: 18.09.2013
Veranstaltungsort: Internet
Dauer: 4 Wochen
Zeitaufwand/Woche: ca. 12 – 18 Std.
Voraussetzungen:
Sichere Kenntnisse in HTML
Grundkenntnisse in CSS
Grundkenntnisse in PHP und JavaScript sind hilfreich, aber nicht zwingend

Dieser Online-Workshop bietet Ihnen einen schnellen und fundierten Einstieg in die Programmierung fürs Web 2.0 mit AJAX und jQuery. Mit vielen praktischen Beispielen und Übungen geht es
  • vom Schnelleinstieg ins „Prinzip AJAX“
  • über die Kerntechniken von AJAX: (X)HTML, Style Sheets, DHTML und JavaScript
  • bis zur Programmierung anspruchsvoller AJAX-Applikationen
  • außerdem lernen Sie die wesentlichen Möglichkeiten kennen, jQuery für Ihre eigenen Webapplikationen zu nutzen: von einfachen Webseiten, die um einzelne Effekte aufgewertet werden sollen, bis hin zu komplexen RIAs
Am Ende dieses Crash-Workshops können Sie mit AJAX und jQuery „Rich Internet Applications“ effizient programmieren: superschnelle Webanwendungen, die ohne lange Wartezeiten auch auf komplexe Aktionen der Besucher reagieren.

Wie funktioniert das „Prinzip AJAX“?

Mit AJAX (=Asynchrones JavaScript und XML) ist es seit 2005 möglich, Teile einer Webseite auszutauschen, ohne die gesamte Seite vollständig neu laden zu müssen. Dadurch werden Webanwendungen extrem beschleunigt. Lange Wartezeiten bei einfachen Änderungen der Webseite gehören der Vergangenheit an und es sind interaktive Anwendungen möglich, die sich für die Nutzer wie Desktop-Anwendungen anfühlen: die Basis des Web 2.0.

Und wozu jQuery?

Die zweite Basis moderner RIAs sind Frameworks wie jQuery, die die Programmierer bei der Erstellung von modernen Webapplikationen unterstützen. Denn es ist wenig sinnvoll, moderne Webanwendungen mit ihrer Vielzahl von Features noch komplett von Hand zu programmieren.
jQuery ist das populärste Framework zur Erstellung speziell von AJAX-Applikationen und ganz allgemein modernen Webapplikationen auf Basis von JavaScript. Denn jQuery ist ein freies, umfangreiches und erprobtes Framework das sich zudem nahtlos in viele Web-Plattformen großer Industrieanbieter integriert (so verwendet beispielsweise Microsoft jQuery in der Entwicklungsumgebung „Visual Studio“ und Nokia in ihrer „Web-Runtime-Plattform“.)

Themen im Detail

Woche 1: Schnelleinstieg ins „Prinzip AJAX“

Sie erfahren zunächst im Schnelldurchlauf, wozu AJAX eigentlich da ist, was AJAX genau bezeichnet, wie sich AJAX im allgemeinen Umfeld des WWW eingliedert, wozu es eingesetzt werden kann und auch, wo die Probleme von AJAX liegen und welche Probleme mit AJAX-Applikationen auftauchen können.
Doch nichts fördert das Verständnis von AJAX so gut wie ein praktisches Beispiel. Mit einem Sprung ins kalte Wasser richten Sie sich deshalb Ihre eigene Programmier- und Testumgebung (XAMPP) ein und programmieren schon in der ersten Woche Ihre erste eigene AJAX-Applikation, variieren sie und werden so schnell vertraut mit dem typischen Ablauf einer AJAX-Anfrage.
Nachdem wir uns so den großen Überblick verschafft haben, befassen wir uns detailliert mit den elementaren Hintergründen der Datenübertragung im Internet und WWW (Datentransfer per Paketvermittlung und HTTP). Dies umfasst einen Abschnitt zu den Details von HTTP und den Interna des XMLHttpRequest-Objekts inklusive der Hintergründe der Datenübertragung per HTTP und den Geheimnissen des XMLHttpRequest-Objekts und der Meldungen eines Webservers.

Woche 2: Die elementaren Grundtechniken

In der zweiten Workshop-Woche widmen wir uns ausführlich den elementaren Grundtechniken moderner RIAs. Dies ist der wichtigste Part, denn AJAX ist im Wesentlichen genau die Verbindung dieser Techniken:
(X)HTML und DOM für AJAX-Programmierer: mit dem Aufbau von (X)HTML-Dateien, Steueranweisungen, Parametern, HTML-Grundstrukturen, Formularen, DOM aus Sicht von HTML und der Reaktion auf Ereignisse mit Eventhandlern und dem event-Objekt. Dabei wird insbesondere Wert darauf gelegt, dass sich die Aufgaben von (X)HTML in modernen Webseiten auf die Strukturierung von Webseiten reduzieren und man viele Befehle der Vergangenheit zur Gestaltung von Webseiten gar nicht mehr verwendet.
Denn die Gestaltung von Webseiten obliegt Style Sheets. Diese werden mit CSS und etwas XSL sowie der praktischen Verwendung von Style Sheets in einer Webseite das nächste Thema sein.
JavaScript mit allen elementaren Grundstrukturen und -techniken, soweit sie für AJAX unabdingbar sind. Dies ist der Dreh- und Angelpunkt des gesamten AJAX-Konzepts und damit des gesamten Workshop. Auch jQuery ist ja explizit ein JavaScript-Framework.
Programmier-Praxis: Sie erstellen u.a. eine AJAX-Applikation, bei der einem Anwender, der mit der Maus über ein Bild fährt, über dem Bild eine Zusatzinformation angezeigt wird.

Woche 3: DHTML und die Serverseite bei AJAX sowie das Datenformat

Bei AJAX geht es darum, Daten vom Server anzufordern. In dieser Woche beschäftigen uns wir mit der Serverseite und damit, wie angeforderte Daten dem Anwender präsentiert werden und ihm beim Datennachladen gegebenenfalls eine Rückmeldung gegeben werden kann:
DHTML für AJAX-Entwickler mit allen wichtigen Grundlagen und den zentralen Techniken für den Zugriff auf Elemente einer Webseite. Dieser Abschnitt vertieft insbesondere die JavaScript- und CSS-Themen aus der Woche 2 in praktischer Anwendung, denn DHTML ist im Kern nicht mehr oder weniger als die Verbindung von (X)HTML, JavaScript und CSS.
Grundlagen serverseitiger Programmierung mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen serverseitiger und clientseitiger Programmierung, den Voraussetzungen zur Ausführung von serverseitigen Skripten und Programmen sowie den Techniken, um serverseitige Skripte und Programme zum Laufen zu bringen.
Die Behandlung von PHP als konkrete Sprache zum Programmieren auf einem Webserver mit allen unabdingbaren Grundlagen. Also den Aufbau von PHP-Skripten, wichtigen PHP-Elementen, der Datenübergabe an PHP und dem Zugriff auf Webdatenbanken (an Hand von MySQL).
Bei AJAX können Sie beliebigen Klartext nachfordern. Natürlich auch in Form von XML, mit dem wir uns in dieser Woche ebenfalls näher beschäftigen. Als wichtige, da leichtere, Alternative zu XML erfahren Sie auch noch etwas zu JSON.
Programmier-Praxis: In dieser Woche erstellen Sie u.a. eine AJAX-Applikation, die die Anmeldung eines Anwenders für einen geschlossenen Bereich einer Webapplikation überprüft. Je nachdem, ob die Zugangsdaten korrekt sind oder nicht, soll dem Anwender eine unterschiedliche Antwort angezeigt werden – selbstverständlich ohne dass die Webseite neu geladen wird. Denn das ist ja ein wesentliches Kriterium von AJAX.

Woche 4: AJAX-Frameworks im Allgemeinen und jQuery im Besonderen

AJAX-Applikationen müssen Sie nicht von Hand erstellen. Mittlerweile tummeln sich auf dem Markt eine Vielzahl an so genannten Frameworks und Toolkits, die Sie bei der Erstellung unterstützen.
Diese Woche soll einen kleinen Überblick über Frameworks liefern, wie sie im Umfeld der modernen Webprogrammierung verwendet werden. Und jQuery wollen wir explizit herauspicken und intensiver vorstellen:
Überblick zu Frameworks für AJAX-Entwickler bzw. allgemein Ersteller moderner Webseiten
Einstieg in jQuery
Programmier-Praxis: In der abschließenden Workshop-Woche erstellen Sie u.a. eine AJAX-Applikation auf Basis von jQuery und jQuery UI.

Wieviel Zeit sollten Sie für diesen Workshop einplanen?

Die bisherigen Teilnehmer dieses Online-Workshops haben im Durchschnitt ca. 15-20 Stunden pro Workshopwoche aufgewendet.

Kommentar verfassen