Gefühlte Ewigkeiten

Gerade hat ein Programm bei mir gemeldet, dass wieder mal ein Update bereitsteht. Hab es installiert und (arbeite gerade unter Windows 7) dann wollte das Betriebssystem einen Neustart. Da ist mir wieder aufgefallen, wie ewig so ein Shutdown und vor allen Dingen der Start von einem Betriebssystem dauert. Mit jeder Installation und jedem Update dauert es länger, bis man mit dem Rechner nach dem Einschalten arbeiten kann. Ich will jetzt nicht Windows niedermachen, denn leider zeigt auch Linux in der letzten Zeit diese Tendenz.

Warum zur Hölle werden Betriebssysteme immer mächtiger und bunter und nicht wirklich schneller? Ich kann auf 90% des Zeugs verzichten, was die neuen Betriebssysteme als Neuerungen bringen. Ich möchte nur ein OS haben, das sicher, schnell, schlank und stabil ist und nach dem Einschalten sofort zur Verfügung steht. Das wäre ein Windows 8, das ich sofort nehmen würde. Und was gibt es stattdessen – blöde Kacheln und Apps :-(.

Kommentar verfassen