Komplettes Neuaufsetzen von meinem Notebook

Es ging einfach nicht mehr. Mein Notebook hat immer mehr Mucken gemacht. Windows 7 ist nur noch mehr schlecht als recht gelaufen und hat etwa für jedes Fenster im Dateimanager einen neuen Prozess gestartet. Ebenso wurde der Rechner – trotz ständiger Nacharbeiten mit CCleaner & Co – immer langsamer. Dazu ließ sich der Internet Explorer erst nicht mehr aktualisieren und dann gar nicht mehr starten. Als sich dann das Visual Studio 2012 nicht mehr installieren ließ (die Version 2010 ging aber noch gut), war das Fass voll. Zumal sich über die Zeit natürlich unzähliger Müll auf dem Rechner angesammelt hatte und sowas sich eigentlich nie vollständig wieder beseitigen lässt.
Nun hatte sich aber auch die Update-Möglichkeit bei meiner parallelen Ubuntu-Installation schon vor Monaten irgendwie zerschossen und daher habe ich Nägel mit Köpfen gemacht – sprich die gesamten Partitionen gelöscht und von Grund auf den gesamten Rechner neu aufgesetzt. Ich werde aber wohl nie mehr eine parallele Installation von Linux und Windows machen, sondern Linux von einem USB-Device oder in einer virtuellen Maschine fahren. Ist mit weniger Problemen verbunden.

Die gesamte Neuinstallaton ist zwar zeitaufwendig, aber da ich (hoffentlich) alle Daten und Profile gesichert habe, läuft sie eigentlich recht problemlos durch, nachdem ich den zerschossenen MDB wieder reaktiviert hatte (vorher hat der Installer von Windows 7 keine Startpartition anlegen können – was ein Schrottteil). Aber wenn die ganzen Neuinstallationen und Updates sowie das Rückspielen der gesamten Daten durch sind, habe ich endlich wieder einen sauberen Rechner (hoffe und vermute ich zumindest) und das ist der Mühe wert.

Kommentar verfassen