Neue Initiative für die digitale Schule :-(

Ganz toll. Diese komische Bildungsministerin Wanka will rund fünf Milliarden Euro in digitale Bildung investieren.

Warum?

Gebt das Geld für die Renovierung der Schulgebäude, mehr Lehrer und vor allem BILDUNG (!!) aus.

Diese Borg-Aktivisten gehören ganz offensichtlich zu den Leuten, die Kinder vor die Glotze setzen, damit sie Ruhe geben.

Was man zum täglichen digitalen Leben braucht, lernen Kinder von heute nebenher!Im normalen Leben.

Die Schule ist der absolut falsche Platz für solche Kindereien. Die Kerlchen sollten mit breitem Grundwissen und der Fähigkeit zum Lernen aus der Schule kommen und nicht auf Google-Suchdummköpfe reduziert sein. Und wenn junge Leute was mit IT beruflich machen wollen, bringen Leute wie ich denen das in der fachlichen Ausbildung und/oder Studium schon bei. Das Bisschen, was die in Schule lernen könnten, haben wir in 1 – 2 Wochen nachgetragen und danach sind nur noch die Fähigkeiten zum eigenständigen Lernen und Denken von Nöten. Und eben das verkümmert durch diese digitalen Babisitter-Techniken.

Kommentar verfassen