Twitter-Client mit jQuery


Da ich ja aktuell ziemlich viel mit jQuery mache, habe ich ein weiteres jQuery-PlugIn erstellt. Einen Twitter-Client, den man sich beliebig in die eigene Webseite einbauen kann. Entweder um fremde Tweets von Leuten, die einen interessieren, als Content darzustellen oder – und das halte ich für interessanter – von überall seine eigenen Tweets unmittelbar in der Webseite darzustellen. Und das ganz ohne die Webseite anzupassen oder ein schwergewichtiges CMS verwenden zu müssen.

Das PlugIn operiert explizit auf der Struktur der Twitter-Tweets und verwendet das JSON-Format. Genau genommen wird JSONP verwendet, um direkt auf den Twitter-Server zugreifen zu können.

Das PlugIn ist hochanpassbar. Folgende Optionen kann ein Anwender individuell einstellen, wenn das PlugIn in die Webseite eingebaut wird:
• Die Hintergrundfarbe als CSS-Wert
• Die Vordergrundfarbe als CSS-Wert
• Die Schriftart als CSS-Wert
• Die Schriftgröße als CSS-Wert
• Ob der Name angezeigt wird oder nicht
• Ob der Screename angezeigt wird oder nicht
• Die Anzahl der angezeigten
• Auswahl des Screenames des Autors – darüber kann jeder beliebige Twitter-Autor angegeben werden, wenn die Tweeds frei zugänglich sind
• Ob ID angezeigt wird oder nicht
• Ob das Bild angezeigt wird, wenn eines vorhanden ist

Hier ist ein Live-Demo (auf der rechten Seite der Website)

Um das PlugIn zu verwenden referenzieren Sie http://rjs.de/jquery/jquery.rjstwitter.js.

Oder Sie laden die Bibliothek über http://rjs.de/jquery/jquery.rjstwitter.zip„.

Genauere Informationen zur Verwendung, Licence, etc. gibt es unter http://rjs.de/jquery/index.php

Kommentar verfassen