Word – Der Arbeitsspeicher reicht nicht aus, um den Vorgang abzuschließen

Na, das Problem hatte ich schon lange nicht mehr. Zwar ist Word 2016 bei mir grotteninstabil und es kommt immer wieder vor, dass ich Dokumente nicht öffnen kann. Die lassen sich dann aber mit Word 2010 öffnen. Nur habe ich gerade eine kleine RTF-Datei vorliegen, die sich weder mit der Version 2016 noch der Version 2010 öffnen lässt. Etwa 400 KB groß und da langen 32 GB (!!) RAM natürlich nicht (Ironie aus).

Klar – die Datei kann korrupt sein und auch Sonderzeichen bei Dateinamen machen Word manchmal Probleme. Aber die üblichen Tricks von Umbenennen bis hin zum Neustart des Rechners fruchten nicht.

Aber es hilft die harte Tour – LibreOffice. Da geht die Datei ganz normal zu öffnen. Da gibt es eigentlich nie Probleme – nur leider gehen da Sonderformatierungen von Word flöten. Fragt sich, was da Word nicht hinbekommt?

Ein Kommentar

  1. Das erinnert mich an eine ähnliche Situation mit Photoshop CS6. Habe damals aus ca. 30 Fotos die ich mit meiner DSLR gemacht habe ein schönes riesiges Panorama machen wollen da kamen meine 32GB RAM auch an ihre Grenzen. Bei einer Dateigrösse von ca. 30MB pro Bild kam mir das auch merkwürdig vor.

    Schon mal versucht Office 2016 zu reparieren? Vielleicht ist irgendwas bei einem update oder so kaputt gegangen.

    Passiert bei Windows 10 ja auch manchmal. Da hilft dann immer dieses geniale so genannte „inplace upgrade“, dabei geht nichts verloren und es werden nur die Systemdateien neu kopiert.

    Hier mal ein Link dazu: https://www.tenforums.com/tutorials/16397-repair-install-windows-10-place-upgrade.html

    Ich hatte Probleme mit 1803 aber nach dem inplace upgrade funktioniert alles so wie es soll.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.