Aufstieg der künstlichen Intelligenz (KI)

Nachdem ich gerade zwei Training sowie die drei Trailer in Graz bei LinkedIn Learning (LiL) aufgenommen habe und am Gate am Grazer Flughafen auf meinen Rückflug warte, kommt eine Mail von LinkedIn Learning (LiL), dass eine internationale Aktion gestartet ist, bei der Kurse über künstlichen Intelligenz (KI) im Mittelpunkt stehen.

Offensichtlich reden alle derzeit über den rasanten Aufstieg der künstlichen Intelligenz (KI) und darüber, wie sie alle Facetten der Zukunft der Arbeit verändern kann. LinkedIn Learning hat weltweit etwa 100 LinkedIn Learning-Kursen zum Thema KI, die ab sofort bis zum 15. Juni kostenlos angeboten werden, um Lernenden dabei zu helfen, die wichtigsten KI-Fähigkeiten zu erwerben. Die Aktion wird von dem globalen Blogbeitrag „We’re Making 100 AI Courses Free To Help You Prepare For The Future of Work“ begleitet.

Und von mir ist auch ein Kurs dabei (wobei zu dem Thema von mir sehr bald noch mehr kommt): „Aufstieg der künstlichen Intelligenz (KI)“ weiterlesen

Gateway

Die beiden Training sowie die drei Trailer sind eingetütet und die weitere Fertigstellung obligt den Grazer Kollegen hier bei LinkedIn Learning (LiL). Ich warte am Gate am Grazer Flughafen auf meinen Rückflug und hoffe, dass es dieses Mal alles glatt geht.

An diversen Flughäfen in Deutschland wird heute wieder gestreikt. „Gateway“ weiterlesen

Trailer 1 – 3 sind eingespielt

Heute war bei LinkedIn Learning (LiL) um 13:00 Uhr meine Session vor der Kamera angesetzt. Gleich drei Trailer waren aufzunehmen. Zu den beiden Trailern für die zwei Training, die ich diese Woche hier aufnehme, habe ich auf Vorrat noch einen weiteren Trailer für ein drittes Training aufgezeichnet, das ich im April dann im Homerekording aufnehmen möchte. „Trailer 1 – 3 sind eingespielt“ weiterlesen

Erstes Training im Kasten

Das erste Training ist eingespielt und ich wechsele zum zweiten Training. Da ist allerdings die Vorbereitung mit zahlreichen Powerpoint-Folien und Quellcodes fast aufwändiger als die konkreten Aufnahmen der Videos.

Mittlerweile ist es in Graz richtig schön sonnig geworden, aber ein Sturm, dass es mir den Milchschaum vom Cappuccino geblasen hat. „Erstes Training im Kasten“ weiterlesen

Im Studio und los geht es

Der Flieger nach Graz zu LinkedIn Learning (LiL) ist gestern einigermaßen pünktlich gestartet und 23:30 Uhr war ich in meinem Hotel.

 

 

Jetzt bin ich wieder im Studio angekommen, hab meine Vorbereitungen getroffen und beginne gleich mit den ersten Aufnahmen. „Im Studio und los geht es“ weiterlesen

Wie so oft schon – Graz calling

Abgesehen von der langen Corona-Pause reise ich ja mehrfach im Jahr nach Graz zu LinkedIn Learning (LiL). Dieser regelmäßige Tripp findet nunmehr seit 2008 statt, wobei am Anfang noch Video2Brain das Branding war. Aber da Video2Brain in LinkedIn Learning aufgegangen ist, jähren sich meine Graz-Reisen bald zum 15-jährigen Jubiläum. Ziemlich viele Trainings sind in der Zeit entstanden und insgesondere in den letzten Jahren auch einige davon im Homerekording in meinem Büro in Eppstein. Auch sonst hat sich über die Zeit viel getan – nicht nur die Übernahme von Video2Brain zuerst durch Lynda und dann LinkedIn.

Was sich aber nicht geändert hat, ist die Anreise über meinem „Heimat“-Flughafen FFM nach Graz. Wenn man alle Hin- und Rückflüge zusammenzählt, kommt als Strecke deutlich mehr als einmal rund um Erde raus – nur FFM -> Graz und zurück. Trotz der zunehmenden Remoteaufnahmen, die einige der Reisen einsparen. Und dementsprechend bin ich wieder am Gate in FFM und warte auf meinen Flieger. Der letzte Tripp im Dezember letzten Jahres (der erste nach der langen Corona-Pause) war ja nicht gerade problemlos verlaufen, denn mein Flug zurück ist ausgefallen und ich konnte erst am Folgetag ganz früh zurückfliegen (auch da mit ziemlichen Problemen, überhaupt ein Taxi in Graz zum Flughafen zu bekommen).

Ich hoffe, dass dieser Tripp dahingehend besser verläuft und nicht wieder Flieger ausfallen oder ähnliche Schwierigkeiten auftreten. Allerdings ist mein Zug heute zum Flughafen bzw. der Zwischenstation Mainz schon wieder wegen Stellwerkproblemen ausgefallen. Aber ich hatte so ein Gefühl und hatte bereits gegen Mittag ein Taxi bestellt, denn auf der Strecke von Mainz zum Flughafen sind über den Tag bereits mehrere Züge ausgefallen. Das Einzige, was bei der Bahn zuverlässig ist, sind die permanenten Probleme und Ausfälle. „Wie so oft schon – Graz calling“ weiterlesen

Wie bekommt man Reisende vom Flieger auf die Schiene?

Man kappt einfach ein Glasfaserkabel. Es erscheint wie ein Witz, aber bei Bauarbeiten der Bahn scheint ein Baggerfahrer ein Glasfaserkabel der Lufthansa zerstört zu haben und am Flughafen FFM ging das Einchecken von Fluggästen nicht mehr. Mit Auswirkungen auf zig andere Flughäfen. Empfehlung für Reisen innerhalb von Deutschland – die Bahn nutzen. So schafft man sich echt Kunden, wenn es zu wenige sind. Wie der Glasner, der Kindern einen Ball schenkt, damit diese auf der Straße kicken. „Wie bekommt man Reisende vom Flieger auf die Schiene?“ weiterlesen

JavaScript: Debugging

Nachdem ich im Dezember für Videoaufnahmen bei LinkedIn Learning (LiL) in Graz war, ist gestern das erste der da aufgenommenen Trainings veröffentlich worden. Titel ist „JavaScript: Debugging“ und das macht deutlich, um was es geht. „JavaScript: Debugging“ weiterlesen

Wenn die Jahre durchrauschen und man den Überblick verliert

Ich schaue gerade meine alten Blogbeiträge durch und da fällt mir auf, dass ich mich hinsichtlich meines letzten Besuchs in Graz beiLinkedIn Learning komplett um ein Jahr getäuscht habe. Ich habe die ganzen letzten Post immer wieder von fast 3 Jahren und Januar 2019 gesprochen, an denen ich das letzte Mal in Graz war.

Aber irgendwie hatte ich den Corona-Beginn falsch in Erinnerung. Das ging  ja mit Corona 2020 erst richtig los – nicht 2019 (was ein Blödsinn). Da ich jedoch auch im Januar 2019 in Graz war, hat diese falsche Erinnerung dazu gepasst.

Tatsächlich war ich aber ebenso noch im Januar 2020 in Graz. „Wenn die Jahre durchrauschen und man den Überblick verliert“ weiterlesen

Endlich zurück – trotz fehlender Erfrischungstücher …

Mit einer Verspätung von 18 Stunden in ich wieder aus Graz zurück. Obwohl scheinbar alles dran gesetzt wurde, dass auch das nicht klappen sollte. Nachdem mein Flieger gestern anulliert wurde, bin ich mit dem Taxi zurück zum Hotel, das mittlerweile LinkedIn Learning für mich verlängert hatte. Aber der kurze Weg zurück hat ewig gedauert, weil der Verkehr in Graz zusammengebrochen war. Letztendlich war das egal, denn ich hatte ja gestern Abend nichts mehr vor ;-/.

Da ich für den ersten Flieger heute von Graz nach FFM um kurz nach 6:00 Uhr umgebucht war, habe ich vom Hotel für 4:50 Uhr ein Taxi zum Flughafen bestellen lassen. Und was kam heute morgen nicht? Damit hat der Tag elend früh und dazu mit einem riesigen Stress angefangen, denn es hat 20 Minuten gedauert, bis überhaupt jemand bei irgendeiner Taxizentrale zu erreichen war. „Endlich zurück – trotz fehlender Erfrischungstücher …“ weiterlesen

Cancellation of your flight

Na ganz toll. Mein Flug ist ausgefallen und heute geht nichts mehr :-(. Ich bin wieder zurück im Hotel und muss noch eine Nacht in Graz bleiben. Glücklicher Weise hat das mit dem gleichen Hotel geklappt, in dem ich sonst auch immer bin. Aber es ist schon ein riesiger Mist, dass ich für heute keinen alternativen Flug mehr bekommen habe. Ich bin auf morgen 6:10 Uhr umgebucht. Was bedeutet, dass ich ultrafrüh zum Flughafen muss. Ich habe für kurz vor 5 Uhr ein Taxi bestellt und hoffe, dass morgen der Flug nicht wieder ausfällt.

Total unbefriedigend ist, dass Lufthansa  keinerlei Informationen gegeben hat, warum der Flug ausgefallen ist. „Cancellation of your flight“ weiterlesen

Leaving Graz

Meine beiden Videotraining bei LinkedIn Learning sind eingespielt und ich verlasse Graz nach dem Mittagessen wieder. Das Aufnehmen hier in den Tonstudios ist vom Feeling als auch Arbeitsablauf etwas ganz Anderes als wenn ich Training im Homerekording aufnehme. Vermutlich merkt dennoch niemand, der ein Training ansieht, ob dieses in einem der Grazer Tonstudios oder im Homerekording aufgenommen wurde. Nur an einer Sache kann man m.E. erkennen, ob die Aufnahmen in Graz oder im Homerekording erstellt wurden – die Trailer zu den beiden Videotraining wurden im Filmstudio mit MeinerEiner vor der Kamera aufgenommen. „Leaving Graz“ weiterlesen

Polaroid

Es ist Tradition bei LinkedIn Learning, dass von den Trainern in ihren Tonstudios mit einer alten Sofortbildkamera Fotos aufgenommen und an die Außenseite des Tonstudios gepinnt werden. An jedem der vielleicht 30 Boxen hängen mittlerweile einige Duzend dieser Bilder. Auch von mir gibt es an mehreren Tonstudios bereits solche Bilder. „Polaroid“ weiterlesen

Altbekannt

Ich bin gestern und heute Vormittag gut vorangekommen und habe mittlerweile mein erstes LiL-Training so gut wie fertig. Das 2. Training ist auch schon ziemlich weit vorbereitet und ich mache jetzt Schluss für heute.

Da heute das Wetter genial war und ab morgen kippen soll, habe ich eine längere Mittagspause eingeschoben und bin runter in die Stadt und dann hoch auf den Schlossberg gelaufen. Über die vielen Jahre war ich mindestens 20x wenn nicht häufiger schon da oben. „Altbekannt“ weiterlesen

Feierabend

Die ersten Aufnahmen sind im Kasten und ich mache jetzt Feierabend. Nachdem ich heute um 5:00 Uhr aufgestanden bin, bin ich langsam müde.

Hier in Graz bei LiL ist so gut wie alles noch so wie früher. Obwohl ich Januar 2019 das letzte Mal hier war, kommt mir die Zeit eigentlich gar nicht so lange vor. „Feierabend“ weiterlesen

Reisebericht

Ich bin in Graz angekommen und mit einer Luftlinie geflogen, von der ich bisher gar nicht wusste, dass es die gibt – Air Dolomiti. Zählt aber zum Lufthansa-Verbund. Zwar war das Catering extrem dünn. aber das kann man auf so einer kurzen Strecke verschmerzen. Sonst war alles gut. Nur waren wir schon an der Startbahn und sind dann nochmal umgedreht. Der Flieger musste erst noch enteist werden.

„Reisebericht“ weiterlesen

Graz calling

Ich warte am Flughafen Frankfurt auf meinen Flieger nach Graz. Es geht nach fast 3 Jahren endlich mal wieder zu  Videoaufnahmen bei LinkedIn Learning. Das bedeutet keinesfalls, dass ich in der Zeit keine Videotraining für LIL aufgenommen habe. „Graz calling“ weiterlesen

Schulungsjahr 2022 beendet

Gestern habe ich meinen letzten Schulungstag 2022 (falls nicht noch ganz kurzfristig was aufläuft) gehalten (zu Python) und eben habe ich die letzte Rechnung für eine Schulung erstellt und versendet. Damit schließe ich das Schulungsjahr 2022 ab. Allerdings kommt vor Weihnachten noch eine Woche mit Videoaufnahmen bei LinkedIn Learning in Graz, worauf ich mich richtig freue.

Einführung in JavaFX/OpenJFX

Wenn ich die Schulungen dieses Jahr durchgehe, kamen wieder eine ganze Reihe an Themen vor. Wie üblich mit einigen Schwerpunkten, die sich im Vergleich zu den Jahren zuvor aber teils verschoben haben. Andere Themen sind komplett weggebrochen oder ich habe sie nicht annehmen können und ich muss mir überlegen, ob ich die weiter im Schulungsprogramm behalte. Auch wenn ich sie persönlich meist immer noch interessant finde (etwa F#, GWT oder Perl) bzw. unabhängig von direkten Schulungen oft verwende (etwa Eclipse oder alles rund um mein Lieblingsbetriebssystem Linux, wofür ich aber keine aktuelles Schulungsagenda mehr ausgearbeitet habe – zu nahezu allen anderen Schulungthemen habe ich ja eigene Bücher und Schulungsunterlagen und/oder Videotraining bei LiL erstellt).

„Schulungsjahr 2022 beendet“ weiterlesen

Video-Calling

Es ist mal wieder Studiozeit. Ab morgen mache ich Aufnahmen für LinkedIn Learning (LiL), wobei das aufgrund von Corona immer noch in meinem Büro in Eppstein statt in Graz stattfindet. Ich werde schon heute am späten Abend rüberfahren und alles einrichten, damit ich morgen gleich mit den Aufnahmen loslegen kann. Ich habe nur 3 Tage Zeit, weil die Aufnahmesession zwischen eine regelmäßige Python-Schulung gequetscht werden musste, die im Februar jeden Montag und Dienstag stattfindet.

Ich ergänze in den Aufnahmen ein Training um ein noch nicht ausreichend behandeltes Thema (werden einfach 3 Erweiterungsvideos, die ohne großes Tamtam in das bestehende Training ergänzt werden) und ich nehme ein altes Training neu auf. Ich halte bei so Posts ein wenig mit den konkreten Themen hinter dem Berg (wie eine Autofirma mit einem Erlkönig), denn es ist nie klar, wie lange es zwischen Aufnahme und Veröffentlichung dauert und da will ich so früh keine Pferde scheu machen.

Nur soweit komme ich aus der Deckung – die Überarbeitung betrifft das 3. Training, das ich jemals für LiL bzw. damals Video2Brain aufgenommen habe. Und das war 2008, geht um ein Entwicklungstool und wurde auf DVD veröffentlicht. Zwar wurde das Training seit der Zeit immer wieder angepasst und sogar schon mal neu eingespielt, aber es ist trotzdem im Kern jetzt 14 Jahre alt. In der neuen Version wird es auf gut 30% der Zeit eingedampft und auf das Kerntool reduziert. Die Randtechniken, die bisher mit behandelt wurden, sind mittlerweile in eigene Trainings ausgelagert worden (meist auch von mir) und da viel besser aufgehoben.