Blue Screen of Death – Vol. 2

Nachdem ich vorgestern das 1. Mal seit langer Zeit  einen Blue Screen of Death beim morgendlichen Hochfahren meiner Workstation und ich die Reparatur recht stringent durchbekommen hatte, ist die Kiste gestern problemlos gestartet und den ganzen Tag gelaufen . Nur heute morgen hatte ich den Mist erneut.  Mit identischem Ablauf:

  • Fehlermeldung und Sammeln der Informationen für eine Bereinigung der Situation.
  • Neustart mit „automatischem“ Reparaturversuch, der scheitert.
  • Manuelles Reparieren über Start im abgesicherten Modus und anschließendem Neustart.
  • Einwandfreier Start, aber keinerlei Ton über die Soundkarte.

Interessanter Weise ging der Ton über mein Aufnahmekit von LinkedIn Learning. Ich bekomme für meine Videoaufnahmen im Homerekording von LiL ein Set bestehend aus einem USBPre 2 Sound Device und einem Beyerdynamic DT 297 Headset zur Verfügung gestellt (by-the-way: eine absolute Highendqualität) und da hier die Tonwiedergabe über USB erfolgt, hatte ich zuerst sogar die erneuten Tonprobleme gar nicht bemerkt.

Die Abweichung zwischen Soundwiedergabe per USB Device und Soundkarte ist aber ein guter Hinweis, woran meine Probleme liegen könnte. Mein Tipp hinsichlich der  Grafikkarte und evtl. Konflikt der Interrupts mit der Soundkarte scheint mir immer wahrscheinlicher.

Aber ist tatsächlich die Grafikkarte am Wegbrechen? Ich muss gestehen, dass ich beim Runterfahren von Windows extrem sorglos bin und der Workstation oft auch einfach den Strom abdrehe, obwohl Windows noch nicht sauber runtergefahren ist. Und gestern ist mir aus Versehen beim Kopieren auf ein externes USB-Laufwerk dessen Stromversorgung ausgegangen. Windows könnte heute morgen also in einem ziemlich „unaufgeräumten“ Zustand gewesen sein.

Ich kann im Moment nicht testen, ob – wie das letzte Mal – die Soundkarte nach dem nächsten Neustart wieder geht, weil ich eine mehrstündige Datensynchronisierung mit dem externen USB-Laufwerk nicht wieder unterbrechen möchte, aber ich gehe davon aus.

Ich werde mal darauf achten, dass die nächste Zeit Windows wirklich sauber heruntergefahren wird (auch wenn mich diese minutenlange Aktion extrem nervt). Dann sollte ich die Indizien zusammenhaben, um zu entscheiden, ob ich einen Tausch der Grafikkarte angehe oder nicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.