DSGVO 2018 in meine Webseite integriert :-( :-(

Oh man – ich habe gerade über einen DSGVO-Generator alle notwendigen juristischen Passagen für die kommende Datenschutzverordnung erstellt und in meine Webseite eingebaut. Dazu noch den schon vorhandenen Disclaimer, welchen ich bereits vor geraumer Zeit über den Generator von eRecht24 erstellt hatte. Mit ein paar Anpassungen sollte das halbwegs sicher sein.

Aber diese nun notwendigen Passagen sind so umfangreich, dass niemand sowas je lesen wird.

Was wohl auch das Ziel sein sollte, wenn man sarkastisch ist. Denn diesen verqueren Kram versteht kein Mensch und Anwender werden zu 100% alles abnicken, nur um diesen Mist nicht mehr zu sehen.

Die DSGVO ist absoluter Schwachsinn, der zudem den Datenschutz an die Wand fährt und Verbrechern alle Türe öffnet, die man im Internet aufmachen kann. Von skrupellosen Annahmanwälten hin zu Unternehmen, die sich jetzt jeden denkbaren Missbrauch an Daten erlauben können, weil niemand mehr diese überbordenden Warnungen und Erklärungen lesen wird und diese deshalb durch das Einfügen von ein oder zwei so gut wie unsichtbaren „Anpassungen“ alle Freiheiten der Welt haben.

An die Verantwortlichen für diesen Rohrkrepierer:

Danke für gar nichts :-(!

Kommentar verfassen