Elektronische Zeitung – einfach nur „Wert“-los :-(

Ich bin kein Freund von elektronischen Zeitungen bzw, e-Paper/ePaper oder wie das genannt wird. Heute war bei uns ein Aushilfszusteller unterwegs und hat uns keine Tageszeitung eingeworfen. Früher wurde die nach einer Beschwerde einfach nachgeliefert, aber der Service wurde eingestellt. Es gäbe ja die e-Paper-Variante und die wurde zur Kompensation für heute freigeschaltet. Ist natürlich für den Verlag immens billiger so.

Wir haben die Tageszeitung dann auf dem Tablet angesehen und das macht einfach keinen Spass. Es fehlt alles, was das Lesen einer Tageszeitung am Morgen ausmacht. Total kleiner Text und klar – man kann einzelne Beiträge groß zoomen. Aber das ist einfach nicht das Gleiche. Eine Tageszeitung braucht den Eindruck der Gesamtübersicht, wo sich das Auge sprunghaft die interessanten Teile raussucht. Der Zwischenschritt des Zooms von einem Teil ist indiskutabel. Auch die Haptik fehlt komplett. Die ganze Angelegenheit wird damit im echten Sinn „Wert“-los.

Bei IT-Magazinen hole ich mir ab und zu mal alte Versionen, die kostenlos als e-Paper freigeschaltet wurden. Schon da war das für mich dann sowas wie eine kostenlose Webseite und darunter leidet auch der Content. Auch wenn es im Grunde der gleiche Inhalt ist – in der Form geht jeglicher Wert verloren. Einzig Schulungsunterlagen und Fachliteratur nehme ich davon aus, wobei ich auch da die gedruckte Version vorziehe.

Ich werde niemals für eine Zeitschrift in elektronischer Form Geld ausgeben. Auch wenn ich seit vielen Jahren IT-Profi bin. Oder vielleicht gerade deshalb – seriöse Information gehört gedruckt. Dann bezahle ich auch dafür.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.