Geiz ist (mir) zu teuer

Anlässlich des „Prime Day“ bei einem Onlineanbieter, dessen Name ich hier nicht nennen will ;-), muss ich mal wieder über diese Jagd nach „Schnäppchen“ ablästern (auch wenn ich in den vergangenen Jahren schon 2x wirklich gute Angebote erwischt hatte).

Auf einem Basar würde man es auch nicht einfach glauben, wenn ein Händler „Billig, biiillig, biiiiilllig – das gibt es niiiiieee wieder so biiiiillig!!“ schreit. Warum schaltet der Verstand dann aus, wenn an so Tagen Ladenhüter vertickt werden?

Klar machen die Dealer das schlau.

  1. Für die Dummen wird die UVP genannt und um wieviel Prozent das nur an dem Tag billiger ist.
  2. Es wird Zeitdruck erzeugt – das facht die Gier an und erschwert Vergleiche.
  3. Um den Siebengescheiten was zu bieten, gibt es auch einzelne Angebote, die wirklich gut sind. Wenn dann ein Kritiker kommt, hat der Dealer immer ein Feigenblatt vor der Blöse.
  4. Produkte unterscheiden sich in endlosen Bezeichnungen und Beschreibungen marginal. Und so scheint ein Produkt wirklich viel billiger als bei der Konkurrenz oder an anderen Tagen – nur ist es dann von der Ausstattung nicht identisch.

Alles in Allem sollte man an so Tagen eigentlich nichts kaufen oder aufpassen wie ein Luchs. Ich behaupte einmal, dass 95% aller Geschäfte ein guter Deal sind – für den Dealer. Und der Käufer damit abgezockt wurde.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Jetzt lerne ich Java - Für Einsteiger und Fortgeschrittene - von Ralph Steyer
    Jetzt lerne ich Java - Für Einsteiger und Fortgeschrittene - von Ralph Steyer
  • JavaFX-Diagramme mit Netbeans. Diagrammarten und -techniken, FXML, Diagrammdaten in Datenbank speichern. Mit Ralph Steyer
    JavaFX-Diagramme mit Netbeans. Diagrammarten und -techniken, FXML, Diagrammdaten in Datenbank speichern. Mit Ralph Steyer