Jetzt hat es auch mich erwischt – Phishing-Versuch :-(

Oh man – da warnt man ständig vor den Gefahren im Internet und dann döst man einen Moment. Schon passiert. Ich wurde wohl Opfer eines Phishing-Versuchs über Facebook. Und eines so dilettantischen Vorgangs, dass es einfach nicht hätte durchgehen dürfen.

Von einem Bekannten wurde das Facebook-Konto geknackt und von dem aus wurden PM verschickt. So auch an mich. Mit einem Link drin. Und ich Dösel hab den angeklickt. Schon das ist blöd gewesen, aber soweit noch nicht wirklich tragisch. Aber man sollte dann nochmal die Facebook-Daten eingeben, um weiter zu kommen. Ich habe sowas von gepennt und das gemacht :-(.  Ich fasse es immer noch nicht.

Gut – es war sowieso Zeit, dass ich mein Passwort mal wieder ändere. Facebook unterstützt auch bei der Sicherung des Kontos und wenn man kontrollieren will, ob da ungewöhnliche Aktivitäten unter einem Profil stattgefunden haben. In der Tat gab es wohl eine Anmeldung aus Berlin mittlerweile, aber zum Einen kann die sogar von mir gewesen sein, weil ich meine Daten samt der Geolocation ja immer verschleiere (obwohl ich das nicht glaube – ich denke, dass dies ein Test des Angreifers war) und zum Anderen gab es keine Aktivitäten die letzte Zeit, die ich nicht zuordnen konnte.

Dennoch halte ich meinen Account im Auge. Virenscans etc. laufen gerade auf meinem Rechner und ich bin recht sicher, dass ich nichts wirklich abgekommen habe und durch die Änderungen der Zugangsdaten das Konto wieder geschützt ist.

Nur mein Stolz ist verletzt. Und es ist wie immer – Gewohnheit und falsches Sicherheitsgefühl ob  der eigenen Fähigkeiten sind die größten Gefahren.

Kommentar verfassen