Python-Schulung in Hamburg

Montag und Dienstag habe ich eine Schulung in Hamburg zum Thema Python. Da ist aber im Vorfeld igendwie der Wurm drin. Erst wurde der Termin etwa 6x – 8x hin- und hergeschoben. Ich hätte ihn gerne mit einer Schulung in Hannover gekoppelt, um die langen Anreisen zu optimieren, aber sowohl diese als eben auch diejenige in HH wurden nachträglich wieder verschoben. Also 2x lange Anreisen für nur 2 Tage.

Nun wollte ich aber nach HH dieses Mal nicht mit dem Auto fahren. Das habe ich schon mehrfach gemacht, aber erstens sind Autofahrten im Winter schwer planbar, die Kosten sind ziemlich hoch und es dauert einfach ewig. Dazu noch Parkplatzprobleme, da die Schulung direkt an der Alster ist. Also blieb die Entscheidung zwischen Bahn und Flieger.

Mit der Bahn habe ich aber nur schlechte Erfahrungen bei den letzten Geschäftsreisen gemacht. Deshalb habe ich den Flieger gewählt, der zudem sogar etwas günstiger als die Bahn ist (wobei das kaum wesentlich ins Gewicht fällt). Tja – und jetzt wollen die Sicherheitsleute am Dienstag in FFM streiken. Direkt betrifft mich das nicht, aber vermutlich wird der gesamte Flugplan durcheinander geraten. Mal sehen, ob ich am Abend dann noch zurückkomme.

Wobei es sowieso gleich gut losgeht. Denn ich sitze am Gate in FFM und mein Flieger wurde annulliert. 🙁
Sowas hatte ich auch noch nicht. Ganz toll. Angeblich geht eine Stunde später eine alternative Maschine und da ich heute sowieso nur noch ein bisschen HH-Sightseeing machen wollte, fällt das nicht so ins Gewicht. Das Wetter ist schlecht und da ich schon gut ein Duzend Male in HH war, habe ich die Ecke auch schon ganz gut erkundet. Dennoch ärgerlich, aber zumindest habe ich mein Notebook, Internet und Strom zum Arbeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.