FBI knackt iPhone von Terroristem ohne Apple-Hilfe

Da schau – das FBI hat das iPhone des Attentäters von San Bernardino geknackt – angeblich ohne die Hilfe von Apple: Beitrag auf Spiegel-Online.

Apple hat sich ja marketingtechnisch sehr gut als Hüter des Datenschutzes positioniert und Hilfe beim Entschlüsseln abgelehnt. Aber so wie es aussieht, ging es auch ohne die Hilfe. Was widerrum auch bedeutet, dass auf verschlüsselten iPhones die Daten nicht so sicher sind, wie Apple immer behauptet.

Kommentar verfassen