Firefox-Problem mit Kontextmenü in Google Maps

Irgendwie hat sich bei einem der zahllosen Updates von Firefox ein Problem mit dem Kontextmenü eingeschlichen, dass mir mehr oder weniger nebenher bei Google Maps aufgefallen ist. Ich wollte wie gewohnt bei einem Marker in der Karte mit einem Rechtsklick den Weg dahin berechnen lassen, aber das Kontextmenü von Firefox hat das Google-Menü überlagert. Erst dachte ich, dass der Browser nur abgestürzt sei, aber das Problem ist in der Folge immer aufgetreten. Statt dem gewünschten Kontextmenü der Webapplikation öffnet sich das normale Kontexmenü von Firefox.

Nun gilt aber – it’s not a bug, it’s a feature.

Wenn man auf Extras, Einstellungen, Inhalt, bei ‚JavaScript aktivieren‘ auf ‚Erweiterte JavaScript Einstellungen‘ geht und dann ein Häkchen bei ‚Das Kontextmenü deaktivieren oder ersetzen‘ setzt, klappt das wieder mit den spezifischen Kontextmenüs.

Frage mich nur, warum Firefox das plötzlich in der Voreinstellung so dumm macht? Ne – FF ist bei mir persönlich immer mehr auf dem absteigenden Ast. Wenn ich reflektierend mein Nutzerverhalten die letzten Monate beobachte, kommt doch unbewusst auch immer mehr wieder Opera zu Einsatz. Und wäre Google nicht so eine Datenkrake, würde ich auch Chrome häufiger verwenden.

Kommentar verfassen