Immer neuer Ärger mit Microsoft

Da hat man eine App für Windows Phone fertig und technisch sollte alles ok sein. Ebenso die Screenshots, Beschreibungen etc. Und dann hauen die einem zig Formulare in den Weg, bei denen man irgendwelche US-Steuerangaben machen muss, wenn man ein paar Cent für die App ansetzen will. Alles natürlich nicht übersetzt. Verdammt – ich kann gut Englisch (hab ja schon Bücher übersetzt), aber diese Steuerschei… verstehe ich auf Deutsch schon nicht. Was ich da anzugeben habe oder wohin ich was zu senden hab – man steht einfach alleine.
Will Microsoft nun freie Entwickler, um Apps für Windows Phone oder Windows 8 zu entwickeln. Oder was? Ganz, ganz großer Mist mit dem Laden. Schaut Euch doch mal Google an, wie das geht! Das ist ja auch ein US-Laden und die haben das auch im Griff.

Kommentar verfassen