JavaFX im Schnee

Pünktlich zu meinem Tageskurs zu JavaFX am Donnerstag im Taunus kam der Schnee. Zwar noch nicht viel, aber rund um Mainz bzw. im Rhein-Main-Gebiet langen 3 Flocken und der Verkehr bricht zusammen.

Von daher bin ich sicherheitshalber am Mittwochabend schon in meine Zweitwohnung in Eppstein gefahren. Und das war gut. Zwar war in den Tälern kaum Schnee, aber das Verkehrschaos muss groß gewesen sein. Und auf der Tenne war dann auf der Straße eine geschlossene Schneedecke. Ging dennoch ohne Probleme mit der Anfahrt, da auf der Strecke kaum Verkehr war und ich mit Allrad und neuen Winterreifen sowieso überall durchkomme (auch wenn es mal richtig Winter gibt).

Das Thema war seit Jahren mal wieder JavaFX. Da habe ich seit Ewigkeiten nichts mehr gemacht. Direkt vor der Übernahme von Sun durch Oracle hatte ich in München für Sun eine Roadshow zu JavaFX gemacht, aber seit der Zeit war da Funkstille. Aber nachdem ich mich jetzt wieder genauer mit dem aktuellen Stand beschäftigt habe muss ich sagen, dass JavaFX – weitgehend unbemerkt – richtig gut geworden ist. Da bleibe ich dran. Vielleicht kann ich meinen Verlag überzeugen, mein altes Buch zu JavaFX zu aktualisieren.

Kommentar verfassen