„Alexa spioniert“ – was eine Schlagzeile!

Da lese ich doch gerade in Allgemeinmedien die „Horrornachricht“, dass es ein Daten-Leck bei Amazons Echo-Geräten gäbe und Amazons Alexa private Sprachnachrichten an Fremde verschicken würde. 

Vorschlag für eine gleichwertige Schlagzeile:

„Forscher haben herausgefunden, dass der Mond um die Erde kreist.“ 

Leute, Alexa ist per Definition ein Spionagetool. Es ist seine Aufgabe. Seine einzige Aufgabe. Der Unterschied zu einem versteckten Spionagetool ist nur, dass Anwender Alexa & Co freiwillig und unter vollem Bewusstsein (naja – vielleicht nicht wirklich) aufstellen und damit alle Privatshäre preisgeben. 

Vielleicht ist aber das Schlagwort „Fremde“ die Neuerung? 

Denn Amazon, Google, Apple, NSA etc. sind ja keine „Fremden“, sondern wohlwollende Freunde, die nur das Beste wollen …

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.