Erstes Testvideo der Lamax

Um zu sehen, wie gut oder schlecht die Videoqualität von meiner neuen Action Cam (LAMAX W9.1 REAL) ist, bin ich vorhin kurz mit meinem Cross-Country-Bike eine ziemlich brutale Teststrecke über ganz schlechtes Kopfsteinpflaster, Feld- und Wiesenwege gefahren. Die Cam war mit einem der beiliegenden Aufsätze direkt am Lenker montiert und hat damit voll alle Schläge vom Untergrund abbekommen. Gerade auf dem Kopfsteinpflaster ist auf der Strecke kaum der Lenker festzuhalten. Ich hatte HD/30fps/High-Quality eingestellt (ich habe noch keine ausreichend schnelle Micro-SD für 4K oder mehr fps) und teils mit Bildstabilisierung, teils ohne aufgenommen. Und von der Geschwindigkeit teils normal, teils doppelte Geschwindigkeit.

Von dem Resultat der Aufnahmen bin ich ziemlich begeistert. Nicht täuschen – die Videoqualität ist durch die Nachbearbeitung und den Upload auf YouTube etwas schlechter als im Original bzw. Rohmaterial. M.E. muss sich die Videoqualität wirklich nicht hinter der einer modernen GoPro oder DJI verstecken – obwohl der Preis dieser Cam deutlich unter diesen liegt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.