Python-Weeklies laufen aus

Meine neuen Videoaufnahmen für LinkedIn Learning sind fertig. Ich habe ein neues Training rund um Python aufgenommen, das in den Kontext einer neuen Serie bzw. Konzeption als eines der ersten Testtraining eingefügt werden soll. In einem gleichartigen Konzept werden dazu Training von verschiedenen Trainern und mit unterschiedlichen Sprachen veröffentlicht. Wenn sich die Strategie bewährt, werden irgendwann auch anderer Trainer und Themen folgen. Es gibt bereits US-Versionen, an denen wir uns orientieren. Aber fachlich als auch in Details sind wir eigenständig und ich lege Wert darauf, dass ich meinen eigenen Stil dennoch beibehalte und eigene Themen bereitstelle.

 

Zusätzlich habe ich noch 2 Erweiterungsfilme eines meiner Training zu JavaScript aufgenommen. Durch die fortschreitende Unterstützung von JavaScript in den verschiedenen Browsern war es mir wichtig, dass diese modernen Themen rund um asynchrone Programmierung und DOM-Selektion ergänzt werden.

Die Aufnahmen waren die Woche mit einigen technischen und organisatorischen Problemen behaftet, sind aber dennoch flott durchgegangen. Auch wenn die Hitze wirklich brutal war und ich die Pausenzone auf dem Balkon reichlich ausnutzen musste.

Ansonsten wird das neu aufgenommene Python-Training auch eine Art Ersatz bzw. Fortsetzung meiner Entwicklertipp der Woche zu Python werden. Denn diese laufen so langsam aus. Vielleicht ist es aufgefallen, aber der Abstand zwischen dem letzten Entwicklertipp der Woche zum Thema Anagramm und dem aktuellen Entwicklertipp der Woche zum Modul trace und Coverage.py war länger wie eine Woche. Die Veröffentlichungsfrequenz wird quasi „runtergebremst“, bevor die  Entwicklertipps der Woche in ein „normales“ Videotraining mit einer fixen Anzahl an Filmen umgewandelt werden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.