Sowas – Google-Geräte lauschen „aus Versehen“ permanent mit

Was eine Überraschung. Wie Medien gerade mit Freude aufgreifen, gibt es eine Panne bei Google-Lautsprechern. Die Geräte lauschen zum Teil unbemerkt mit. Ständig! Und zwar obwohl sie abgeschaltet waren und das nur eine optionale Zusatzfunktion sein soll. Bei den sogenannten Smart-Home-Lautsprecher mit Namen Google Home Mini hatte sich die Zuhörfunktion der Geräte ohne Zutun der Nutzer eingeschaltet. Die Geräte lauschten also permanent und übertrugen alles, was im Raum gesprochen wurde, an Googles Server.
So ein Pech. Ich meine, dass das aufgefallen ist. Das sollte doch unbemerkt bleiben.
Ich möchte mal Chakotay vom Raumschiff USS Voyager zitieren, als ein Bündnis mit den Borg geschlossen werden sollte:

Ein Skorpion lief am Ufer eines Flusses entlang und wollte gerne hinüber auf die andere Seite.
Plötzlich sah er einen Fuchs. Er bat den Fuchs ihn auf seinem Rücken über den Fluss zu bringen.
Der Fuchs sagte:“Nein, wenn ich das tue, wirst du mich stechen und ich werde ertrinken.“
Der Skorpion entgegnete ihm: „Wenn ich das täte, würden wir beide ertrinken.“
Der Fuchs dachte darüber nach und willigte schließlich ein.
Der Skorpion kletterte also auf seinen Rücken und dann schwamm der Fuchs los.
Aber in der Mitte des Flusses stach ihn der Skorpion.
Als das Gift in seine Adern floß, fragte der Fuchs erstaunt: „Warum hast du das getan? Jetzt wirst du auch ertrinken!“
„Was sollte ich machen?“ sagte der Skorpion, „Es ist meine Natur.“ 

Google wird immer spionieren. Egal ob ausdrücklich vom Anwender genehmigt oder nicht (dann halt im Verborgenen). Wer sich darüber nicht im Klaren ist, sollte in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden.

Kommentar verfassen