Black Friday, Cyber Monday & andere Betrügereien

Seit der Woche gibt es die Cyber-Monday-„Woche“ und am steht Freitag der berüchtigte „Black Friday“ an. Andere Hersteller haben ähnliche Marketing-Blasen steigen lassen, um Käufer abzuzocken.

Aber es scheint zu funktionieren, denn ich habe bei vielen Leuten mitbekommen, dass sie in dieser Zeit des ehemaligen Schlussverkaufs auf günstige Angebote schielen.

Doch erst einmal die Frage – warum sollten Händler Ihre Waren verschenken? Eigentlich eine ganz einfache Frage, aber mit einem von Gier vernebelten Gehirn dringt die scheinbar zum Verstand oft nicht durch.

An solchen Bauernfängertagen wird mit allen Tricks gearbeitet. Das ist doch so klar, dass es vermutlich deshalb ignoriert wird. Da werden Ladenhüter vertickt, Preise vorher hochgejubelt um dann darauf an diese Tagen einen (angeblich) riesigen Rabatt einzuräumen oder Lockangebote genutzt, um an anderen Produkten die Gesamtbilanz wieder aufzupolieren.

Ich verstehe einfach nicht, wie man auf dieses Spiel reinfallen kann und sich auch so einen Stress der Jagt nach (scheinbaren) „Schnäpchen“ antun kann.

Faire Preise das ganze Jahr und gutes Geld für gute Leistung. Und alles wäre ok. Aber diese abgefuckten Deals mit Betrugsabsichten auf beiden Seiten in so einer aufgeheizten Phase finde ich nur widerwärtig.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.