Freiberufler – Freiwild?

Gerade ist das Urteil durch, dass Honorarärzte in der Regel keine Freiberufler sind, sondern Scheinselbständige bzw. abhängig Beschäftigte. Damit sind sie sozialversicherungspflichtig. Unabhängig davon, dass ich das konkrete Urteil für ein Fehlurteil halte – ich habe immer mehr den Eindruck als wollte man in Deutschland Selbstständigkeit mit allen Mitteln bekämpfen. Gewerbetreibenden werden bürokratische Hürden und Zwangsmitgliedschaften in unnützen Verbändern aufgezwungen und Freiberufler mit allen unlauteren Mitteln verfolgt. Ist das typisch Deutsch? Also alles was frei und selbstbestimmt sein will als Gefahr zu sehen? Deutschland kann wohl niemals aus seiner Haut ein Obrigkeitsstaat zu sein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.