Lehrauftrag TH Bingen

Für das kommende Sommersemester habe ich mal wieder einen Lehrauftrag an der Technischen Hochschule Bingen angenommen. Im Studiengang Mobile Computing, was ein Unterzweig des Informatik-Studiengangs ist. Thema ist die Erstellung von Apps mittels Web-Technologien und da werde ich Cordova als Basis nehmen. Dazu hatte ich auch 2016 und 2017 schon Lehraufträge an der TH übernommen und zudem ein Buch beim Springer-Verlag veröffentlicht. Die bisherigen Vorlesungen muss ich zwar aktualisieren und mich auch wieder richtig einarbeiten bzw. auf den aktuellen Stand bringen, aber weitgehend steht das Konzept.

Cordova

Aber im Gegensatz zu meinen Lehraufträgen an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden, wo ich in den Jahren davor mehrere Semester Vorlesungen zu verschiedenen anderen IT-Themen rund um Programmierung im Web gehalten hatte, waren die Veranstaltungen an der TH Bingen immer Blockveranstaltungen vor dem eigentlichen Semester. So wird es auch dieses Mal wieder, denn regelmäßige Kurztermine über 2 oder 4 Unterrichtseinheiten über mehrere Wochen blockieren zu viele potentielle andere Aufträge. Auch wenn ich solche Schulungen in frühen Jahren mit Kursen an Volkshochschulen und dann später eben Vorlesungen an der Hochschule Rhein-Main oft gemacht habe, möchte ich das mittlerweile nicht mehr. Das rechnet sich nicht, ist zeitaufwändiger und zerpflückt über Wochen hinweg meine Tage. Auch das Ausweichen auf Wochenenden oder die späten Abendstunden, was bei mir in frühen Jahren über viele Jahre Usus war, vermeide ich mittlerweile. Zwar arbeite ich eigentlich durchgängig über das gesamte Jahr sowohl Nachts als auch am Wochenende, aber nicht mit Schulungen.

Aber die TH Bingen ist auf meine Vorschläge eingegangen und somit wird es für das SS 2021 eine Veranstaltung mit 7 vollen Tagen unmittelbar vor Semesterbeginn bzw. Ostern sowie einem Termin am Ende des Semesters, bei dem ich eine Überprüfung der praktischen Semesterarbeiten der Studenten vornehmen will. Auf diese Weise kann ich die Geschichte in meine übrigen Jobs unterbringen, zumal die gesamte Veranstaltung Corona-bedingt remote laufen wird und die Fahrtzeiten entfallen. Das spart einige Zeit, auch wenn Bingen ja von mir nicht weit weg und gut zu erreichen ist.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.